Rußweiher 17.7 – 19.7.2020

zum fünften Male sind wir jetzt schon hier am Campingplatz, eigentlich wollten wir dieses Wochenende zu Hause bleiben, aber da unsere Nachbarn und Freunde seit langen mal wieder zum Zelten am Rußweiher fahren, sind wir natürlich dabei. Anfahrt wie gehabt am Freitag, Ankunft ca. 17:00 Uhr. Wir stellen uns zu unseren Freunden auf die Zeltwiese.

Samstag, der 18.7.2020
Wir machen ein Radtour um den kleinen und großen Rußweiher (Fotos vom Naturschutzgebiet und Vogelfreistätte Großer Rußweiher, in den vorherigen Beiträgen). Natürlich habe ich meine Kamera dabei, in der Hoffnung einen der hier lebenden Seeadler vor die Linse zu bekommen. Leider kommt der Seeadler nicht in unsere Nähe, aber immerhin ist er und auch andere Vögel durch das fest installierte Aussichtsfernrohr an der Vogelbeobachtungsstation zu sehen.

Blich durch das fest installierte Aussichtsfernrohr
Blich durch das fest installierte Aussichtsfernrohr

Am Abend wird wie immer gegrillt, anschließend sitzen wir länger mit unseren Freunden zusammen und unterhalten uns über dieses und jenes. Als unserer Gespräch auf den vor dem Haus stehenden Roller zu sprechen kommt, meinen unsere Nachbarn, der wäre an Bastler abzugeben, da sie seit den Erwerb von E-Bikes vor zwei Jahren den Roller nicht mehr benutzt haben. Und schon ist meine Leidenschaft für Zweiräder wieder geweckt. Ich bin ja viele Jahre Motorrad gefahren, aber die Hobbys “Motorrad fahren” und “verreisen mit dem Wohnmobil” lassen sich schlecht vereinbaren. Deshalb habe ich vor drei Jahren mein Motorrad verkauft. Aber so ein kleiner Roller würde ja gut in die Garage vom Wohnmobil passen. 🙂 Als wir am Sonntag wieder zu Hause sind, sehen ich mir den Roller mal an und schon ist meine Bastelleidenschaft geweckt. Schon wenige Minuten später habe ich die Papiere und den Schlüssel für den Roller in der Hand.

1 Kommentar zu „Rußweiher 17.7 – 19.7.2020“

  1. Pingback: Hilpoltstein 24.7 – 26.7.2020 – Unterwegs mit dem Wohnmobil

Kommentarfunktion geschlossen.