Rußweiher 28.8 – 30.8.2020

Der Beitrag ist als Werbung deklariert, da ich die Firma Creabest erwähne, welche mir einen Lithium-Eisenphosphat-Akku freundlicherweise vergünstigt zur Verfügung gestellt. Link zum ausführlichen Bericht.

(Werbung)
Freitag, der 28.8.2020
Obwohl schlechtes Wetter gemeldet wurde, fahren wir trotzdem zum Rußweiher. Zum einen hat sich für Samstag Besuch angekündigt, zum anderen möchte ich den neuen LiFePO4 Akku ausführlich testen, welchen ich kürzlich gegen meinen Blei Akku getauscht habe. Ich war schon länger am überlegen den Blei Akku zu tauschen, da er schon etwas, bedingt durch das Alter, in der Leistung nachgelassen hat. Außerdem hat mich das Gewicht gestört, ein Lithium Eisen Phosphat Akku (LiFePO4) ist wesentlich leichter. Und da die Firma Creabest mir ein sehr gutes Angebot gemacht hat, konnte ich nicht widerstehen und habe mir einen Akku bei der Firma bestellt.
 
Anfahrt wie immer am Freitag, es ist gut zu wissen, dass man einen schönen Stellplatz bekommt, da man ja reserviert hat. Um 17 Uhr fahren wir auf den Platz, Wohnmobil gerade ausrichten, Markise ausgefahren, Tisch und Stühle rausgestellt, Blick auf den See und schon ist man in Urlaubsstimmung. 😉

Samstag, der 29.8.2020
Am Nachmittag kommen Annika und ihr zukünftiger Ehemann zu Besuch und zum Grillen vorbei.
Wenn ich auch gerne den Spruch “Regen und Besuch sind des Campers Fluch” verwende, so gilt das bei den beiden nicht, sie sind herzlich willkommen.
Regen hätte es nicht gebraucht, aber für solche Fälle habe ich immer einige Planen aus dem Baumarkt in der Garage vom Wohnmobil. Sieht wohl nicht besonders schön aus, erfüllt aber seinen Zweck. Ich möchte kein festes Vorzelt am Wohnmobil, für die wenigen Tage im Jahr tut es eine Plane auch.
Wir verbringen trotz Regen einen schönen Nachmittag und kurzweiligen Abend bei lecker Essen und interessanten Gesprächen. Gegen 23 Uhr beschließen die Beiden nach Hause zu fahren. Wir räumen noch gemeinsam auf, bevor die beiden sich verabschieden und dabei noch meine Kochkünste loben.
An dieser Stelle sei erwähnt, dass ich eigentlich nie ja an der Zubereitung der Mahlzeiten beteiligt bin, dass ist Sache meiner Frau, die kann das besser als ich. Ich bin nur derjenige welcher das Fleisch auf den Grill legt. Heute war eine Ausnahme, ich hatte mir eingebildet Winzersteaks zu grillen und auch die gesamte Vorbereitung zu übernehmen, bis auf Salat den durfte meine Frau machen (ist auch besser so). Die Steak sind mir bestens gelungen, aber man(n) merkt auch was für einen Zeitaufwand das Vorbereiten der Mahlzeit benötigt.

Winzersteak
Zwiebelsud

Sonntag, der 30.8.2020
Nach dem Frühstück sitzen wir noch etwas vor dem Wohnmobil, gegen Mittag fahren wir nach Hause da der Regen nicht aufhören will. Es war aber trotz Regenwetter ein sehr schönes Wochenende.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.