Nordkap 2018, Fahrt zum Trollstigen

Sonntag, der 3. Juni

Wir verlassen den schönen Platz und fahren die letzten 160 km in Richtung Trollstigen. Am frühen Nachmittag kommen wir dort an. Bevor wir den Trollstigen hochfahren, halten wir noch unterhalb an einem Parkplatz um die Windschutzscheibe zu reinigen. Da ich ja während der Fahrt auch Videoaufnahmen mache, möchte ich natürlich gerade auf diesem Streckenabschnitt eine saubere Scheibe haben. Kurz bevor die kurvenreiche Strecke beginnt, halte ich nochmals an einer Ausbuchtung und lasse meine Sparky (Drohne) steigen, um auch einige Aufnahmen vom Wasserfall aus einer anderen Perspektive zu haben.

Trollstigen Wasserfall

Oben angekommen treffen wir wieder Karin und Rudi die vorraus gefahren sind. Als erfahrene Trollstigenfahrer wissen wir, dass das Halten an der Trollstigenbrücke für zwei Fahrzeuge unserer Größe sehr schwierig ist, deshalb sind die beiden schon mal hoch gefahren. Wir besichtigen gemeinsam die Sehenswürdigkeit und machen uns anschließend auf den Weg um einen Campingplatz zu suchen. Wir finden einen schönen Platz und machen uns dort gemütlich. Es ist unser letzter gemeinsamer Abend. Karin und Rudi haben ja noch etwas länger Urlaub und wollen sich noch etwas in der Gegend Geiranger Fjord aufhalten werden, während wir uns langsam südlich bewegen. Wir sitzen lange zusammen lachen viel und machen noch ein Gruppenfoto auf dem wir alle die Jacke anhaben welche wir uns am Nordkap gekauft haben.

Abschiedsfoto

Es war eine schöne Zeit, sind wir doch gemeinsam ca. 6000 Kilometer gefahren und haben dabei viel erlebt.
(Für alle Mitleser, welche uns nicht näher kennen. Karin und Rudi sind langjährige Freunde von uns und wir werden uns natürlich nach dieser Reise wieder treffen).
Wir mussten uns nur deshalb trennen, da unser Urlaub etwas früher endet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.