Elektroroller im Wohnmobil

Wenn ich hier den Namen der Firma und das Model des Rollers nenne, geschieht das, ohne das ich irgend eine Absprache mit der Firma hätte. Ich habe den Roller als ganz normaler Kunde gekauft. Ich habe auch keinerlei Zuwendung von der Firma erhalten.

Nach reiflicher Überlegung habe ich es getan, ich habe mir einen Elektroroller gekauft. Es handelt sich um einen Elektroroller des Typs Nova S5li des Onlinehändlers nova-motors. Da es im Internet zur Zeit noch wenig Informationen zum Thema Elektroroller im Wohnmobil zu finden sind, will ich hier von meinen Erfahrungen berichten. Da ich den Roller erst einige Tage besitze, kann ich über den Alltagsgebrauch noch nicht viel schreiben. Daher will ich hier nur mal berichten, warum ein Elektroroller und warum dieses Model?

Warum also ein Elektroroller?
Ich hatte bisher einen Zweitakter den ich hauptsächlich für gelegentliche Fahren zum Dienst oder für kleinere Besorgungen genutzt habe. Für diese Zwecke war der Roller gut zu gebrauchen. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, man könnte den Roller ja im Wohnmobil mitnehmen, dann könnten wir Ausflüge in die nähere Umgebung machen, wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind. Das haben wir nun auch schon praktiziert. Der große Nachteil ist leider der Benzin und Ölgeruch welcher von so einem Zweitakter ausgeht. In der Wohnmobilgarage roch es dann immer etwas nach Kfz-Werkstatt und auch im Innenraum kann eine empfindliche Nase den Geruch wahrnehmen. Also musste hier Abhilfe geschaffen werden und so kam ich auf die Idee mit dem Elektroroller.

Welches Model sollte es sein?
Diese Frage hat mich lange beschäftigt.
Folgende Ausstattung und Merkmale sollte der Roller haben/erfüllen:

  • Leicht (wegen Gewicht in der Wohnmobilgarage)
  • Platz für zwei Personen
  • Reichweite sollte mindestens 80 Kilometer sein (einfache Strecke 40 Kilometer)
  • Lithium-Ion-Akku, tragbar
  • Doppelakku-System

    Ich hatte viel im Internet recherchiert und konnte mich nicht so recht entscheiden. Aber dann kam mir der Zufall zu Hilfe. Auf einem Wohnmobilstellplatz fuhr eine Elektroroller besetzt mit zwei Personen vorbei und hielt gleich in der Nähe an einem Wohnmobil. Ich bin dann gleich zu den Wohnmobil hingegangen und habe die beiden Interviewt. Da die zwei ein ähnliches Wohnmobil mit den gleichen Abmessungen der Wohnmobilgarage ihr eigen nannten, war das ein absoluter Glücksfall. So konnte ich sicher sein das dieses Model auch bei mir in die Garage passen würde. Die beiden erzählten, dass sie den Roller genau so wie ich benutzten. Gelegentliche Fahrten zu Hause für Besorgungen und unterwegs um mal zum Einkaufen zu fahren oder eine Sehenswürdigkeit in der Nähe zu besuchen. Auch hat der Roller bedingt durch den zweiten Akku eine Reichweite mit einer Person bis 120 Kilometer. Da sowohl die Fahrerin als auch der Fahrer nur gutes über den Roller berichteten, hatte ich einen Favoriten. Ich weiß wohl, dass der Roller gerne als “Chinakracher” bezeichnet wird. Wenn ich aber bedenke, dass der Zweitakter den ich zuvor gefahren habe , auch ein “Chinakracher” gewesen ist, mittlerweile 10 Jahre alt war, ohne Probleme immer, auch im Winter sofort angesprungen ist, kaum Rost hatte, können die Dinger so schlecht ja nicht sein.

Ich habe den Elektroroller über die Webseite bestellt und schon nach wenigen Tagen wurde der Roller wie versprochen fahrfertig geliefert.

Elektroroller Nova S5li

Ich bin sehr zufrieden mit der Firma Nova-Motors es hat alles sehr gut geklappt. Zwischenzeitlich habe ich schon einige kürzere als auch eine längere Tour (35 Kilometer) gefahren und kann bisher nichts negatives berichten. Den steilen Streckenabschnitt auf der ersten Tour hatte der Roller ohne Probleme gemeistert. Als ich zu der ersten Tour aufbrach, hatte ich schon 10 Kilometer gefahren und als ich zu Hause ankam, hatte der Akku noch 12% Restkapazität. Die Angaben von 45 – 60 Kilometer Reichweite mit einem Akku sollte also ziemlich genau stimmen.

Ich werde hier weiter berichten wie ich mit dem Roller zufrieden bin.
Stand: 21.03.2021