Österreich vom 30.9 – 7.10.2019

Geplant war ursprünglich gewesen, am Donnerstag, den 26.9. 2019 bis Villach zu fahren und dort am Wochenende Verwandschaft zu besuchen. Am Montag wollten wir dann weiter auf den Campingplatz Marina di Venezia. Wegen Erkrankung eines Familienmitgliedes konnten wir unsere Fahrt erst am Montag antreten. Da wir nun nicht mehr so viel Zeit wie geplant zur Verfügung hatten, haben wir unserer Tour kurzfristig geändert. Wir entscheiden uns dafür die Großglockner Hochalpenstraße zu fahren und die restlichen Tage in Villach zu verbringen. Da Ich schon einige Jahrzehnte mit dem Wohnmobil unterwegs bin, aber die Großglockner Hochalpenstraße bisher noch nicht gefahren bin, ist das jetzt ein gute Gelegenheit.

Montag, der 30.9.2019
wir fahren am späten Nachmittag los, es ist wenig Verkehr und so sind wir schon am Abend in Fusch am Stellplatz vom Hotel und Restaurant Lampenhäusl unweit der Großglockner Hochalpenstraße.

Stellplatz Lampenhäusl

Hier bleiben wir die Nacht, da wir am Dienstag die Großglockner Hochalpenstraße abfahren wollen und dafür einen Tag einplanen.

Dienstag, der 1.10.2019
Nach dem Frühstück geht es los, wir lösen an der Mautstelle das nicht gerade billige Ticket und sind gespannt was die Strecke zu bieten hat, da wir als Norwegenfahrer schon sehr schöne Landschaften gesehen haben, sind wir nicht so leicht zu beeindrucken. Wir werden aber nicht enttäuscht, die Aussicht auf der Großglockner Hochalpenstraße ist wunderschön. Da die Strecke ausführlich auf der offiziellen Webseite beschrieben ist, verzichte ich auf eine Beschreibung.
Hier der Link zur offiziellen Seite.

Nach einer wunderschönen Fahrt mit vielen Aufenthalten sind wir gegen gegen Abend auf den Campingplatz Nationalpark Camping Großglockner.
Wir bleiben 2 Tage auf den sehr schönen Campingplatz, hier haben wir uns sehr wohl gefühlt und hätten wir mehr Zeit gehabt, wären wir bestimmt noch etwas geblieben.

Der Campingplatz liegt direkt am Wald, man kann mit etwas Glück in der Abenddämmerung das Wild beobachten welches zum äsen auf die Wiese vor dem Platz kommt.

 
Mittwoch, der 2.10.2019
Heute geht es nach Villach auf dem Campingplatz Berghof. Hier verbringen wir 4 Tage, wir bekommen mehrmals Besuch von unseren Verwanden, es gibt Kaffee und Kuchen und am Abend wird natürlich gegrillt.
Da es am Abend um diese Jahreszeit doch schon etwas kühl ist, muss man als Camper halt etwas improvisieren, wir sind am überlegen ob wir uns die passenden Original Seitenteile für die Markise zulegen.

Provisorisches Vorzelt

Am Wochenende kommen unsere Freunde Christine und Wolfgang vorbei. Die beiden hatten zur gleichen Zeit wie wir Urlaub und waren auch in Österreich unterwegs, logisch das man sich da trifft. Es ist kurzweilig, die Tage vergehen wie im Flug, ich habe kaum Zeit Fotos zu machen.

 

Montag, der 7.10.2019
es geht heimwärts, wir fahren um 11 Uhr in Villach los, es ist wenig Verkehr und so sind wir bereits um 18 Uhr zu Hause.

Links:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.